Frauenchor

Polizeichor Frankfurt e.V.

Frauenchor des Polizeichores Frankfurt


Der Frauenchor des Polizeichores Frankfurt am Main wurde 1984 offiziell gegründet. Die Sängerinnen kommen nicht alle aus dem Polizeidienst. Ihm gehören derzeit 27 Sängerinnen an, die zum einen an Konzerten und Reisen des Polizeichores teilnehmen, aber auch eigenständig Konzerte veranstalten. Dirigentin ist seit dem 01.01.2022 Frau Julija Costa Fraga, gen. Julija Domaseva.

 

Chorleiterin
Julija Domaseva

Sie erlangte das Abitur an der Nationalen Mikalojus-Konstantinas-Čiurlionis-Kunstschule in Vilnius. Anschließend studierte sie an der Litauischen Musik- und Theaterakademie das Fach Chordirigieren bei Vytautas Miškinis. Im Rahmen des Erasmus-Förderprogramms der Europäischen Union absolvierte sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz bei Johannes Prinz einen Bachelor- und Masterkurs mit Abschluss. Einen weiteren Master-Abschluss in Orchesterdirigieren erlangte sie bei Martin Sieghart.

Während des Studiums gründete sie den Chor „Mosaik“, der in den Jahren 2011 und 2012 bei Wettbewerben in Škofja Loka den 1. Preis erhielt. Sie war als Assistentin von Otto Kargl und Franz M. Herzog tätig und besuchte internationale Meisterkurse renommierter Dirigenten. Im Jahr 2012 war sie Stipendiatin der St. Petersburg Orthodox Church Music Summer School.

Julija Domaševa leitete Auftritte als Dirigentin mit Orchestern und Chören im In- und Ausland, so das Kammerorchester Tel Aviv, Pandoras Box Orchester in Italien, das Sinfonische Blasorchester der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG), den Studiochor und den KUG-Chor sowie die Filharmonie Hradec Králové. Für die Schlossfestspiele Stadl übernahm sie die Choreinstudierung für Die Fledermaus. Seit der Spielzeit 2016/2017 ist Julija Domaševa Chordirektorin am Theater Vorpommern. 2019 dirigiert sie Vorstellungen bei der Produktion „Die verkehrte Braut – Gioachino Rossini“ in der Kammeroper Frankfurt, als erste Frau überhaupt.

(Stand 01.03.2022)